Thailändische Küche, die Sie lieben werden

Leckere Kleinigkeiten

In Thailand ist die Menüfolge, wie sie in westlichen Ländern üblich ist, weitgehend unbekannt. Am liebsten stellen wir mehrere Gerichte gleichzeitig auf den Tisch und kosten von jedem ein bisschen. Ein solch gemütliches gemeinsames Essen ist in der Hektik des Alltags oft nicht möglich, daher haben wir Ihnen eine Karte zusammengestellt, die eine kleine Auswahl der köstlichen thailändischen Gerichte enthält. So können Sie immer wieder einmal etwas anderes probieren. Zum Frühstück isst man in Thailand häufig eine pikante Suppe.

Vielleicht möchten Sie für eine späte Morgenmahlzeit auch einmal eine Tom Jam probieren, die aus Gemüse, Fleisch oder Tofu und vielen Gewürzen in einer sauer-scharfen Brühe zubereitet wird? Natürlich sind Tom Jam und die weiteren Suppen auf unserer Karte auch zu jeder anderen Tageszeit ein leckerer Imbiss. In Thailand selbst fehlen sie bei kaum einer Mahlzeit. Sateespießchen, Frühlingsrollen und frittierte Teigtäschchen liebt man in ganz Südostasien. Und Gai Tord, die frittierten Hühnerflügel, können Sie in den Garküchen unserer Heimat buchstäblich an jeder Straßenecke kaufen.

Würzige Hauptgerichte

Unsere Hauptgerichte erhalten Sie zu einem einheitlichen Preis, der lediglich von der verwendeten Fleischart abhängt. Am günstigsten ist die vegetarische Variante, während das Fleisch von Ente oder Garnele etwas kostspieliger ist. Alle unsere Hauptgerichte, und auch das ist typisch thailändisch, basieren auf dem Grundnahrungsmittel Reis oder auf Nudeln. Hier finden Sie Gerichte mit Reis-, Eier- oder Glasnudeln und reichlich frischem Gemüse, die zu leckeren, teils scharf gewürzten Pfannengerichten zusammengestellt sind. Pad Thai gilt sogar als thailändisches Nationalgericht und vereinigt in sich die vier wichtigen Geschmacksrichtungen unserer Küche: scharf und süß sowie salzig und sauer. Einen größeren Raum nehmen auf unserer Karte - wie in der gesamten thailändischen Küche - Reisgerichte ein. Nicht umsonst bedeutet kin khao, der thailändische Ausdruck für "eine Mahlzeit einnehmen", wörtlich übersetzt "Reis essen".

Meist wird bei der Zubereitung der Currys und Pfannengerichte die eigens zusammengestellte Gewürzmischung vorab in einem Mörser gemahlen und in Öl angebraten. Erst dann folgen die weiteren Zutaten in der Reihenfolge der benötigten Garzeit. Eine große Rolle spielen in der thailändischen Küche Kokosmilch, Erdnüsse und das besonders würzige Thaibasilikum. Diese Zutaten finden Sie deshalb auch in vielen Gerichten auf unserer Speisekarte. Wenn Sie einmal typisch thailändisch speisen möchten, sollten Sie sich mit Freunden zusammentun und verschiedene Speisen miteinander teilen.

Dann sollte auch einer unserer pikanten Salate mit auf dem Tisch stehen. Sie könnten beispielsweise Som Tam versuchen, einen Salat, den wir bei unseren Nachbarn in Laos kennengelernt haben und der heute zu einem wichtigen Bestandteil der thailändischen Küche geworden ist. Für ihn werden zerkleinerte Papayas mit verschiedenen Gemüsesorten und gerösteten Erdnüssen gemischt und mit würziger Fischsoße abgeschmeckt. Doch Vorsicht: Wir lieben unser Som Tam scharf, hier schmecken Sie Thailand von seiner pikanten Seite. All unsere Gerichte bereiten wir Ihnen gern auf Wunsch an Ihren Geschmack angepasst zu. Sprechen Sie uns an - wir möchten, dass Sie zufrieden sind!

Speisekarte